Archiv für den Autor: Philipp Ackerman

Anwendungsmöglichkeiten von Heissluftpistolen

Heißluftpistole, Heißluftgebläse, Heißluftfön, es gibt einige Bezeichnung für das bei Heimwerkern beliebte Gerät. Hier möchte ich kurz etwas über die möglichen Anwendungen einer Heißluftpistole loswerden.

Möglichkeit 1: Farbe und Lack entfernen
Es ist ein Kinderspiel mit dem Heißluftfön Farbe, Lack oder gar Klebstoffe zu lösen. Denn durch die Heißluft erweicht die Farbe, der Lack oder der Klebstoff und kann einfach entfernt werden.
Durch die Heißluftpistole verzichten Sie dabei auf chemische Mittel und auf Abbeizer, was das Gesundheitsrisiko senkt. Dennoch sollten Sie eine Atemmaske tragen.
Erhitzen Sie am besten nur kleinere Bereiche des Lacks, der Farbe oder des Klebstoffs. Entfernen Sie dann die Rückstände. Eine gute Möglichkeit ist es die Einstellungen an einem unauffälligen Teilstück anzupassen. Achtung: Holz sollten Sie nicht zu sehr erhitzen, da es dadurch dunkler wird.

Möglichkeit 2: Kunststoffe bearbeiten
Da Kunststoff ab einer bestimmten Temperatur weich und biegsam wird, ist hier die Heißluftpistole ideal für einen Einsatz geeignet. Möglichkeiten sind die Verlegung von PVC Rohren oder die Installation des Gartenschlauchs sowie allgemein mit Heißleim zusammengehaltene Rohren und Muffen. Mit dem Heißluftfön können Sie auch Folien, Kunststoffplanen oder Kunststoffseile verschweißen. Dabei erhitzen Sie das Plastik einfach so lange, bis sich die Teile verbunden haben. Schmelzen sollten Sie aber nicht. Dann können Sie die Stücke einfach aneinander pressen und schauen, ob diese haltbar genug sind. So lässt sich auch härtester Kunststoff verbiegen, formen und verbinden.

Möglichkeit 3: Gartenarbeit
Anwendungsmöglichkeiten im Garten gibt es einige. So ist die Heißluftpistole dort vor allem beliebt um das unbeliebte Unkraut zu vernichten. Weiterhin können Sie auch Bodenplatten versiegeln oder Ihr Gartenhaus auf Vordermann bringen.
Beim Unkrautvernichten reicht ein Erhitzen absolut aus. Sie müssen das Unkraut also nicht verbrennen, damit das Unkraut auch abstirbt. Innerhalb weniger Tage geht das Unkraut dann ein.
Eine weitere Möglichkeit im Garten ist es die Erde zu sterilisieren mit dem Heißluftfön. Dadurch sterben Bakterien und Parasiten ab, da es ab etwa 70° Celsius dazu kommt.

Möglichkeit 4: Zu Reinigungszwecken
Als Heimwerker können Sie die Heißluftpistole auch in Ihrer Werkstatt gebrauchen, um Ihre Werkzeuge beispielsweise wieder sauber zu bekommen. So können Sie ganz einfach mit der Heißluftpistole Rückstände und Schmutz auf Mörsel oder Spachtel entfernen.
Auch Fensterbilder können Sie mit der Heißluft bereinigen. So lassen sich die Bilder dann problemlos und ganz schnell abziehen. Auch anderswo wie in Fugen oder auf Fliesen lässt sich so Kunststoff oder Klebstoff lösen.

Um für diese Anwendungsmöglichkeiten gut ausgerüstet zu sein, gibt es auch zahlreiches geeignetes Zubehör für die Heißluftpistole wie die Flächendüse, die die Heißluft auf eine größe Fläche verteilt.