Ansichten eines Clowns

Der gleichnamige Klassiker der Nachkriegsliteratur, von Heinrich Böll ist nun endlich auch als Bühnenfassung zu erleben. In der Inszenierung von Margot Müller mit Ulrich Thon in der Hauptrolle, wird das Schicksal von Hans Schnier, einem Clown, der mehr und mehr der Welt überdrüssig wird, traurig-schön dargestellt.

„Ansichten eines Clowns“ wird morgen Abend um 20.00 Uhr in der Aula der Freien Waldorfschule aufgeführt.

Ein Gedanke zu „Ansichten eines Clowns

Kommentare sind geschlossen.